Nach Dortmund mit dem Bus

icon-back-to-top

Meine Route nach Dortmund buchen Meine Route nach Dortmund buchen

Dortmund Dortmund Ab 0,99 € Aktion*

Bitte gib deinen Abfahrtsort an, um deine geplante Route zu simulieren.

Ab 0,99 €

*Sonderangebote für bestimmte Routen.

BlaBlaBus-Haltestelle in Dortmund finden BlaBlaBus-Haltestelle in Dortmund finden

Die nächstgelegene Haltestelle Mein Standort Aktiviere die Standortbestimmung in den Einstellungen, um Haltestellen in der Umgebung zu finden, und versuche es erneut.

Entdecke Dortmund Entdecke Dortmund

Mit BlaBlaBus nach Dortmund

Im östlichen Ruhrgebiet wartet mit rund 600.000 Einwohnern eine der größten deutsche Städte darauf, von dir entdeckt zu werden. Sei es, um einfach mal Großstadtluft zu schnuppern, um in der City ausgiebig zu shoppen oder eins der zahlreichen Sport- und Kulturevents zu besuchen. Den wohl berühmtesten Snack der Region, die Currywurst, findest du hier ebenso wie Sterneküche oder gute Restaurants verschiedener Länder. Und auch musikalisch gibt es hier für jeden Geschmack etwas, vom Rockkonzert in den Westfalenhallen über exquisiten Jazz im Club bis hin zu Klassik im renommierten Konzerthaus.

Neugierig geworden? Um Dortmund zu erkunden, ist die Anreise mit dem Bus genau das Richtige: Der Busbahnhof Dortmund liegt direkt am Nordausgang des Hauptbahnhofs. Von hier aus mitten in die Dortmunder City sind es gerade mal 10 bis 15 Minuten zu Fuß oder mit dem öffentlichen Nahverkehr. Überregional bekannt ist Dortmund wohl vor allem für drei Dinge: für den Fußball, das Bier und die Industrie. Und alles drei hinterlässt trotz des Strukturwandels auf spannende Weise bis heute seine Spuren im Stadtbild, wie du in unseren Tipps erfährst.

Besuche Dortmund, eine der Top-3-Städte, die du nicht verpassen solltest

Reise mit dem Bus nach Dortmund und du erlebst eine traditionelle Arbeiter- und Industriestadt, die sich neu erfunden hat. Bummle über den Alten Markt und die Einkaufspassagen oder erlebe ein Spiel im Stadion. Passend für eine der größten Fußballstädte des Landes hat hier erst vor wenigen Jahren auch das Deutsche Fußballmuseum eröffnet. Ehemalige Zechen, Hochöfen und Brauereien, die die Geschichte Dortmunds maßgeblich geprägt haben, sind heute Kulturdenkmäler, Museen und Veranstaltungszentren. Nur die herzliche und direkte Art der Einheimischen, die manchem Besucher von außerhalb auffällt – die ist geblieben.

  • Zeche Zollern

    Zeche Zollern

    Wie das gesamte Ruhrgebiet war auch Dortmund ein bedeutender ehemaliger Kohle- und Stahlstandort, der erst die industrielle Revolution, dann das Wirtschaftswunder sichern half, bevor der Niedergang der Industrie begann. Viele der inzwischen geschlossenen Zechen in der Region sind heute Industriedenkmäler, Museen oder wurden anderweitig umgewidmet. Zu den schönsten und bekanntesten verbliebenen Zechen überhaupt gehört die Zeche Zollern in Dortmund. Das ehemalige Steinkohlebergwerk ganz im Westen des Stadtgebiets ist heute ein Industriemuseum und zeigt als ehemalige Musterzeche eine besonders ansprechende Architektur und Anlage. Besichtige das Museum mit der Maschinehalle und dem Förderturm, der auch bestiegen werden kann – ein echtes Symbol der Region und der deutschen Zeitgeschichte.

    Eine ähnliche historische Sehenswürdigkeit aus der industriellen Vergangenheit ist das Hochofenwerk Phoenix West südlich des großen Westfalenparks. Der auf die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückgehende Koloss beheimatet heute Kulturveranstaltungen und bietet Besuchern einen spektakulären Skywalk in luftiger Höhe. Spaziergänger genießen das unverwechselbare Fotomotiv ebenso wie das weitläufige Areal, beides Zeugen einer anderen Zeit. Der in der Nähe gelegene Phoenix-See wurde am Standort des östlichen Stahlwerks künstlich angelegt und ist heute ein beliebtes Ausflugsziel mit Gastronomie.

  • Der Alte Markt und das Zentrum

    Der Alte Markt und das Zentrum

    Der Alte Markt ist das traditionelle Zentrum von Dortmund und die Anlage des Platzes geht schon auf das frühe Mittelalter zurück. Mit seinen Cafés, Biergärten und Restaurants ist der Markt ein beliebter Treffpunkt und jeder Dortmund-Reisende sollten hier mindestens einmal herflaniert sein, um die Stadt kennenzulernen. Nördlich des Markts verläuft die Haupteinkaufsstraße Westenhellweg, hier befand sich schon zur Zeit Karls des Großen ein alter Handelsweg. Auch wenn die Stadt heute hauptsächlich einen modernen Anblick bietet, ist ihre ursprüngliche Gestaltung mit dem zentralen Westen- und Ostenhellweg und dem Wallring doch noch gut erkennbar. Während der Westenhellweg heute zu den meist frequentierten Einkaufsstraßen in Deutschland zählt, wird der Ostenhellweg in die andere Richtung eher von kleinen Läden geprägt. Die schönen alten Stadthäuser an der Kreuzung zum Markt bilden ein bekanntes Motiv und zeugen von vergangenen Zeiten, die gegenüberliegende große Reinoldikirche ist der historische Mittelpunkt der Stadt.

    Nördlich von hier liegt das markante neue Konzerthaus Dortmund aus dem Jahr 2002, das über eine außergewöhnlich gute Akustik verfügt, die schon die ganz großen Namen der klassischen Musik angezogen hat.

    Bummelst du nach Westen bis zum Ende des Westenhellwegs gelangst du hinter dem Wall zu einem weiteren bekannten Wahrzeichen Dortmunds, dem Kreativ-Zentrum „Dortmunder U“, einem ehemaligen Brauereigebäude aus den 20er-Jahren mit dem charakteristischen erhaltenen goldenen Buchstaben auf dem Dach – Dortmund war einst eine der größten Brauereistädte Europas. Heute befindet sich hier das Zentrum für Kunst und Kreativität, doch ein gutes Bier bekommst du in der Stadt natürlich immer noch.

  • Der Fußball

    Der Fußball

    In vielen Regionen Deutschlands denkt man beim Namen Dortmund vor allem an eins: Fußball. Die Stadt ist seit Jahrzehnten so eng mit ihrem Verein Borussia Dortmund verknüpft, dass der Fußballclub manchmal alles zu überstrahlen scheint. Wenn du die Stadt erkundest, wirst du zwar schnell feststellen, dass es hier noch vieles anderes zu entdecken gibt, trotzdem bleibt der Signal Iduna Park im Süden der Stadt, das ehemalige Westfalenstadion, bis heute eine ihrer bekanntesten Attraktionen. Das größte Fußballstadion Deutschlands und eines der größten Clubstadien Europas bietet über 81.000 Zuschauern Platz und bricht immer wieder Zuschauerrekorde. Der Bau mit den markanten gelben Dachträgern lässt sich per Stadionführung erkunden und enthält auch ein eigenes Museum zur Vereinsgeschichte – der Mythos dieses Stadions wird allerdings erst so richtig spürbar, wenn du die emotionale Atmosphäre bei einem Spiel erlebst!

    Passend zur großen Fußballbegeisterung der Stadt wurde 2015 in unmittelbarer Nähe zum Dortmunder Hauptbahnhof das Deutsche Fußballmuseum eröffnet, das bereits in kurzer Zeit zu einem beliebten Anziehungspunkt geworden ist. Hier können Fußballbegeisterte die Geschichte des nationalen Fußballs wie auch des Vereinsfußballs Revue passieren lassen, zudem gibt es regelmäßig fußballbezogene Veranstaltungen.

BlaBlaBus in Dortmund

Pin Zwischenhalt 1
Pin Strecken mit Ankunft in Dortmund 70

Ouibus Über BlaBlaBus

Auf Ouibus.com buchen

Preis

Preis

Profitiere von den niedrigsten Preisen

Gutscheine

Gutscheine

Meine Gutscheine ganz einfach einlösen

Buchungen

Buchungen

Meine Buchungen in meinem Konto finden

Mein Ticket

Mein Ticket

Mein Ticket mit wenigen Klicks umtauschen/stornieren

Reiseziele in der Nähe Fahre nach Dortmund oder zu vielen anderen Zielen

Reiseziele in der Nähe

78 Routen ab Dortmund